NWZ Leserreisen Logo
0441 99 88 43 35
leserreisen@nwzmedien.de

Mo. - Fr. von 09 - 18 Uhr

Lambertihof, Markt 22, 26122 Oldenburg

Logo

Traumhafte Sonderzugreise durch Südafrika und Namibia!

Juwel der Wüste - Sonderzugreise mit dem African Explorer

Termine 2023:
19.10 - 03.11
01.11 - 16.11
18.11 - 03.12
01.12 - 16.12
Termine 2024:
20.01 - 04.02
02.02 - 17.02
15.02 - 01.03
28.02 - 14.02
ab8.800,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Bahnfahrt inklusiveFlug inklusiveAusflüge inklusiveVerpflegung inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Abflug
Am Abend fliegen Sie von Frankfurt aus nach Südafrika.

2. Tag, Ankunft in Kapstadt
Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

3. Tag, Abfahrt
Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften rollt und Matjesfontein passiert. (F/M/A)

4. Tag, Auf ins Hinterland
Ihr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (F/M/A)

5. Tag, Augrabies Falls-Nationalpark
In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (F/M/A)

6. Tag, Fish River Canyon
An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (F/M/A)

7. Tag, Geisterstädte
Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (F/A)

8. Tag, Namib-Wüste
Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (F/A)

9. Tag, Die höchsten Dünen der Welt
Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen. (F/A)

10. Tag, Walvisbay und Swakopmund
In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (F/A)

11. Tag, Die Spitzkoppe
Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe. Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (F/M/A)

12. Tag, Etosha-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F/L/A)

13. Tag, Auf Safari
Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (F/A)

14. Tag, Windhoek
Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (F/M/A)

15. Tag, Rückflug von Afrika
Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag, Ankunft in Deutschland
Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Abflug
Am Abend fliegen Sie von Frankfurt aus nach Südafrika.

2. Tag, Ankunft in Kapstadt
Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

3. Tag, Abfahrt
Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften rollt und Matjesfontein passiert. (F/M/A)

4. Tag, Auf ins Hinterland
Ihr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (F/M/A)

5. Tag, Augrabies Falls-Nationalpark
In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (F/M/A)

6. Tag, Fish River Canyon
An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (F/M/A)

7. Tag, Geisterstädte
Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (F/A)

8. Tag, Namib-Wüste
Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (F/A)

9. Tag, Die höchsten Dünen der Welt
Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen. (F/A)

10. Tag, Walvisbay und Swakopmund
In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (F/A)

11. Tag, Die Spitzkoppe
Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe. Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (F/M/A)

12. Tag, Etosha-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F/L/A)

13. Tag, Auf Safari
Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (F/A)

14. Tag, Windhoek
Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (F/M/A)

15. Tag, Rückflug von Afrika
Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag, Ankunft in Deutschland
Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Abflug
Am Abend fliegen Sie von Frankfurt aus nach Südafrika.

2. Tag, Ankunft in Kapstadt
Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

3. Tag, Abfahrt
Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften rollt und Matjesfontein passiert. (F/M/A)

4. Tag, Auf ins Hinterland
Ihr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (F/M/A)

5. Tag, Augrabies Falls-Nationalpark
In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (F/M/A)

6. Tag, Fish River Canyon
An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (F/M/A)

7. Tag, Geisterstädte
Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (F/A)

8. Tag, Namib-Wüste
Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (F/A)

9. Tag, Die höchsten Dünen der Welt
Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen. (F/A)

10. Tag, Walvisbay und Swakopmund
In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (F/A)

11. Tag, Die Spitzkoppe
Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe. Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (F/M/A)

12. Tag, Etosha-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F/L/A)

13. Tag, Auf Safari
Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (F/A)

14. Tag, Windhoek
Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (F/M/A)

15. Tag, Rückflug von Afrika
Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag, Ankunft in Deutschland
Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Abflug
Am Abend fliegen Sie von Frankfurt aus nach Südafrika.

2. Tag, Ankunft in Kapstadt
Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

3. Tag, Abfahrt
Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften rollt und Matjesfontein passiert. (F/M/A)

4. Tag, Auf ins Hinterland
Ihr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (F/M/A)

5. Tag, Augrabies Falls-Nationalpark
In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (F/M/A)

6. Tag, Fish River Canyon
An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (F/M/A)

7. Tag, Geisterstädte
Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (F/A)

8. Tag, Namib-Wüste
Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (F/A)

9. Tag, Die höchsten Dünen der Welt
Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen. (F/A)

10. Tag, Walvisbay und Swakopmund
In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (F/A)

11. Tag, Die Spitzkoppe
Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe. Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (F/M/A)

12. Tag, Etosha-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F/L/A)

13. Tag, Auf Safari
Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (F/A)

14. Tag, Windhoek
Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (F/M/A)

15. Tag, Rückflug von Afrika
Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag, Ankunft in Deutschland
Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Abflug
Am Abend fliegen Sie von Frankfurt aus nach Südafrika.

2. Tag, Ankunft in Kapstadt
Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

3. Tag, Abfahrt
Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften rollt und Matjesfontein passiert. (F/M/A)

4. Tag, Auf ins Hinterland
Ihr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (F/M/A)

5. Tag, Augrabies Falls-Nationalpark
In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (F/M/A)

6. Tag, Fish River Canyon
An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (F/M/A)

7. Tag, Geisterstädte
Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (F/A)

8. Tag, Namib-Wüste
Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (F/A)

9. Tag, Die höchsten Dünen der Welt
Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen. (F/A)

10. Tag, Walvisbay und Swakopmund
In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (F/A)

11. Tag, Die Spitzkoppe
Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe. Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (F/M/A)

12. Tag, Etosha-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F/L/A)

13. Tag, Auf Safari
Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (F/A)

14. Tag, Windhoek
Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (F/M/A)

15. Tag, Rückflug von Afrika
Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag, Ankunft in Deutschland
Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Abflug
Am Abend fliegen Sie von Frankfurt aus nach Südafrika.

2. Tag, Ankunft in Kapstadt
Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

3. Tag, Abfahrt
Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften rollt und Matjesfontein passiert. (F/M/A)

4. Tag, Auf ins Hinterland
Ihr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (F/M/A)

5. Tag, Augrabies Falls-Nationalpark
In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (F/M/A)

6. Tag, Fish River Canyon
An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (F/M/A)

7. Tag, Geisterstädte
Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (F/A)

8. Tag, Namib-Wüste
Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (F/A)

9. Tag, Die höchsten Dünen der Welt
Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen. (F/A)

10. Tag, Walvisbay und Swakopmund
In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (F/A)

11. Tag, Die Spitzkoppe
Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe. Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (F/M/A)

12. Tag, Etosha-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F/L/A)

13. Tag, Auf Safari
Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (F/A)

14. Tag, Windhoek
Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (F/M/A)

15. Tag, Rückflug von Afrika
Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag, Ankunft in Deutschland
Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Abflug
Am Abend fliegen Sie von Frankfurt aus nach Südafrika.

2. Tag, Ankunft in Kapstadt
Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

3. Tag, Abfahrt
Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften rollt und Matjesfontein passiert. (F/M/A)

4. Tag, Auf ins Hinterland
Ihr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (F/M/A)

5. Tag, Augrabies Falls-Nationalpark
In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (F/M/A)

6. Tag, Fish River Canyon
An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (F/M/A)

7. Tag, Geisterstädte
Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (F/A)

8. Tag, Namib-Wüste
Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (F/A)

9. Tag, Die höchsten Dünen der Welt
Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen. (F/A)

10. Tag, Walvisbay und Swakopmund
In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (F/A)

11. Tag, Die Spitzkoppe
Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe. Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (F/M/A)

12. Tag, Etosha-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F/L/A)

13. Tag, Auf Safari
Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (F/A)

14. Tag, Windhoek
Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (F/M/A)

15. Tag, Rückflug von Afrika
Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag, Ankunft in Deutschland
Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Abflug
Am Abend fliegen Sie von Frankfurt aus nach Südafrika.

2. Tag, Ankunft in Kapstadt
Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

3. Tag, Abfahrt
Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften rollt und Matjesfontein passiert. (F/M/A)

4. Tag, Auf ins Hinterland
Ihr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (F/M/A)

5. Tag, Augrabies Falls-Nationalpark
In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (F/M/A)

6. Tag, Fish River Canyon
An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (F/M/A)

7. Tag, Geisterstädte
Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (F/A)

8. Tag, Namib-Wüste
Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (F/A)

9. Tag, Die höchsten Dünen der Welt
Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen. (F/A)

10. Tag, Walvisbay und Swakopmund
In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (F/A)

11. Tag, Die Spitzkoppe
Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe. Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (F/M/A)

12. Tag, Etosha-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (F/L/A)

13. Tag, Auf Safari
Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (F/A)

14. Tag, Windhoek
Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (F/M/A)

15. Tag, Rückflug von Afrika
Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

16. Tag, Ankunft in Deutschland
Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (A) = Abendessen

Ihre Reise

Mit dem Sonderzug African Explorer durchqueren Sie das südliche Afrika auf bequeme Weise. Auf den gut ausgeklügelten Routen rollen Sie über 3.000 km durch das südliche Afrika von Kapstadt zu den Naturwundern Namibias. Tagsüber bleibt viel Zeit für Ausflüge – so erleben Sie berühmte und verborgene Natur- und Kulturschätze, Begegnungen mit der wechselvollen Geschichte und haben immer wieder Gelegenheit zu ausgedehnten Safaris. Die Bordvorträge Ihrer Deutsch sprechenden Experten-Guides versorgen Sie auf unterhaltsame Weise mit aufschlussreichem Hintergrundwissen über Land und Leute.

Aus Ihrem rollenden Hotel bestaunen Sie immer wieder wechselnde Landschaftspanoramen. Besonders attraktiv: der Lounge-Wagen mit offener Aussichtsplattform. In den Restaurantwagen werden köstliche afrikanische und europäische Spezialitäten kredenzt. Immer ein besonderes Highlight: die Abendessen, die als 3-Gänge-Menüs in einer Sitzung gereicht werden.

Während Ihrer Reise, die auch von einem Bordarzt begleitet wird, übernachten Sie zwischendurch an besonders sehenswerten Orten komfortabel in ausgewählten Lodges – Ihr großes Gepäck bleibt dabei stets wohlbehütet an Bord.

Die Sonderzugreise Juwel der Wüste führt auf einer einmaligen Route von Kapstadt, dem schönsten Ende der Welt, zu den Naturwundern Namibias. Höhepunkte dieser Safari auf Schienen sind nicht nur der wildreiche Etosha-Nationalpark und die höchsten Dünen der Welt im Namib-Naukluft-Nationalpark, sondern auch der gewaltige Fish River Canyon, die legendäre Diamantenküste und Spuren deutscher Kolonialgeschichte in Windhoek und Swakopmund.

Ihre Hotels: (Änderungen vorbehalten)

  • Kapstadt: The Commodore (Landeskategorie 4 Sterne)

  • Namib-Wüste: Namib Desert lodge (Landeskategorie 3 Sterne)

  • Etosha-Nationalpark: Mokuti Lodge (Landeskategorie 4 Sterne)

  • Windhoek: AVANI Windhoek Hotel (Landeskategorie 4 Sterne)


Ihr Sonderzug African Explorer:

Als rollendes Hotel verfügt der African Explorer über Schlafwagenabteile mit komfortabler Ausstattung in zwei verschiedenen Abteilkategorien, zwei klimatisierten Restaurantwagen und einem Loungewagen mit offener Aussichtsplattform.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem zusätzlichen Infoblatt.

von Kapstadt nach Namibia

  • 01.11.23 - 16.11.23

  • 18.11.23 - 03.12.23

  • 20.01.24 - 04.02.24

  • 28.02.24 - 14.03.24


von Namibia nach Kapstadt

  • 19.10.23 - 03.11.23

  • 01.12.23 - 16.12.23

  • 02.02.24 - 17.02.24

  • 15.02.24 - 01.03.24

Der Reiseverlauf „von Namibia nach Kapstadt“ findet bei gleichbleibendem Programm in umgekehrter Reihenfolge statt.

Das ist alles inklusive

Ihre Anreise
  • Inklusive „Zug zum Flug“ 2. Klasse deutschlandweit sowie alle erforderlichen Transfers vor Ort

  • Inklusive Flüge von Frankfurt nach Kapstadt bzw. nach Windhoek in der Economy Class (Umsteigeverbindungen möglich; weitere Flughäfen auf Anfrage gegen einen Aufpreis buchbar, vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Diese Reise ist auch mit individueller Anreise (ohne Fluganreise) verfügbar.

Ihre Abreise
  • Inklusive „Zug zum Flug“ 2. Klasse deutschlandweit

  • Inklusive Flüge von Windhoek bzw. von Kapstadt in der Economy Class (Umsteigeverbindungen möglich; weitere Flughäfen auf Anfrage gegen einen Aufpreis buchbar, vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Diese Reise ist auch mit individueller Anreise (ohne Flugabreise) verfügbar.

Während der Reise
  • Fahrt mit dem Sonderzug African Explorer mit 8 Übernachtungen im gebuchten Schlafabteil

  • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Kapstadt

  • 2 Übernachtungen in einer Lodge in der Namib-Wüste

  • 1 Übernachtung in einer großzügigen Safari-Lodge am Tor zum Etosha-Nationalpark

  • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Windhoek

  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

  • Ständige Deutsch sprechende Lernidee-Chefreiseleitung vor Ort

  • Deutsch sprechende Reiseleiter vor Ort

  • Arzt an Bord

  • Ausflug zum Augrabies-Nationalpark

  • Ausflug zum Köcherbaumwald

  • Besichtigung der Geisterstadt Kolmanskop

  • Ausflug zur Lüderitz-Halbinsel

  • Ausflug zum Fish River Canyon

  • Besuch des Namib-Naukluft-Nationalparks mit den Riesendünen vom Sossusvlei

  • Ausflug zur Spitzkoppe

  • Stadtrundfahrten in Kapstadt, in Swakopmund und Windhoek

  • Wildbeobachtungsfahrten im Etosha-Nationalpark per Bus

  • Spezialitätenessen und Biltong-Probe

  • Typisch afrikanisches Braai (Grillfest) unter dem Sternenhimmel

  • Ausflüge und Transfers in klimatisierten Reisebussen

  • Während der Lodge-Aufenthalte bleibt Ihr großes Gepäck jeweils gut behütet im Sonderzug

  • Gepäckträger-Service ab/bis zu den Flughäfen Kapstadt bzw. Windhoek

  • Unterhaltsame Kurzvorträge an Bord

  • Speziell für diese Reise erstelltes Bordbuch, Reiseführer Namibia

  • Versicherungspaket Gesundheit PLUS mit Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung bei Reisebeginn bis Ende 2023

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.:

2-Bett-Abteil/Doppelzimmer

Euro

„Elefant“

8.800

„Leopard“

10.250

Abteil „Elefant“ zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer

€ 12.990,– auf Anfrage.

Vor- / Verlängerungsreisen in Namibia, in Kapstadt, zum Chobe Nationalpark und zu den Victoriafällen auf Anfrage buchbar.

An- und Abreiseoptionen

Bitte geben Sie unter Bemerkung Ihren Wunsch-DB-Bahnhof an, an dem Sie zu- und aussteigen möchten.

Taxi-Service ab/bis Haustür

ab 28

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.:

2-Bett-Abteil/Doppelzimmer

Euro

„Elefant“

8.800

„Leopard“

10.250

Abteil „Elefant“ zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer

€ 12.990,– auf Anfrage.

Vor- / Verlängerungsreisen in Namibia, in Kapstadt, zum Chobe Nationalpark und zu den Victoriafällen auf Anfrage buchbar.

An- und Abreiseoptionen

Bitte geben Sie unter Bemerkung Ihren Wunsch-DB-Bahnhof an, an dem Sie zu- und aussteigen möchten.

Taxi-Service ab/bis Haustür

ab 28

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.:

2-Bett-Abteil/Doppelzimmer

Euro

„Elefant“

8.800

„Leopard“

10.250

Abteil „Elefant“ zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer

€ 12.990,– auf Anfrage.

Vor- / Verlängerungsreisen in Namibia, in Kapstadt, zum Chobe Nationalpark und zu den Victoriafällen auf Anfrage buchbar.

An- und Abreiseoptionen

Bitte geben Sie unter Bemerkung Ihren Wunsch-DB-Bahnhof an, an dem Sie zu- und aussteigen möchten.

Taxi-Service ab/bis Haustür

ab 28

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.:

2-Bett-Abteil/Doppelzimmer

Euro

„Elefant“

8.800

„Leopard“

10.250

Abteil „Elefant“ zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer

€ 12.990,– auf Anfrage.

Vor- / Verlängerungsreisen in Namibia, in Kapstadt, zum Chobe Nationalpark und zu den Victoriafällen auf Anfrage buchbar.

An- und Abreiseoptionen

Bitte geben Sie unter Bemerkung Ihren Wunsch-DB-Bahnhof an, an dem Sie zu- und aussteigen möchten.

Taxi-Service ab/bis Haustür

ab 28

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.:

2-Bett-Abteil/Doppelzimmer

Euro

„Elefant“

9.250

„Leopard“

10.750

Abteil „Elefant“ zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer € 13.650,– auf Anfrage.

Vor- / Verlängerungsreisen in Namibia, in Kapstadt, zum Chobe Nationalpark und zu den Victoriafällen auf Anfrage buchbar.

An- und Abreiseoptionen

Bitte geben Sie unter Bemerkung Ihren Wunsch-DB-Bahnhof an, an dem Sie zu- und aussteigen möchten.

Taxi-Service ab/bis Haustür

ab 28

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.:

2-Bett-Abteil/Doppelzimmer

Euro

„Elefant“

9.250

„Leopard“

10.750

Abteil „Elefant“ zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer € 13.650,– auf Anfrage.

Vor- / Verlängerungsreisen in Namibia, in Kapstadt, zum Chobe Nationalpark und zu den Victoriafällen auf Anfrage buchbar.

An- und Abreiseoptionen

Bitte geben Sie unter Bemerkung Ihren Wunsch-DB-Bahnhof an, an dem Sie zu- und aussteigen möchten.

Taxi-Service ab/bis Haustür

ab 28

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.:

2-Bett-Abteil/Doppelzimmer

Euro

„Elefant“

9.250

„Leopard“

10.750

Abteil „Elefant“ zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer € 13.650,– auf Anfrage.

Vor- / Verlängerungsreisen in Namibia, in Kapstadt, zum Chobe Nationalpark und zu den Victoriafällen auf Anfrage buchbar.

An- und Abreiseoptionen

Bitte geben Sie unter Bemerkung Ihren Wunsch-DB-Bahnhof an, an dem Sie zu- und aussteigen möchten.

Taxi-Service ab/bis Haustür

ab 28

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.:

2-Bett-Abteil/Doppelzimmer

Euro

„Elefant“

9.250

„Leopard“

10.750

Abteil „Elefant“ zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer € 13.650,– auf Anfrage.

Vor- / Verlängerungsreisen in Namibia, in Kapstadt, zum Chobe Nationalpark und zu den Victoriafällen auf Anfrage buchbar.

An- und Abreiseoptionen

Bitte geben Sie unter Bemerkung Ihren Wunsch-DB-Bahnhof an, an dem Sie zu- und aussteigen möchten.

Taxi-Service ab/bis Haustür

ab 28

Wichtige Informationen

Für diese Reise ist ein vollständiger Corona Impfschutz oder ein gültiger Genesenennachweis (nicht älter als 3 Monate) notwendig und bei Reiseantritt nachzuweisen!

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen mindestens 6 weitere Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass. Weitere Informationen erhalten Sie bei Buchung der Reise. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin (www.crm.de) und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Hinweis bei Buchung: Um die innerafrikanischen Formalitäten während der Reise für Sie so einfach wie möglich zu gestalten, wird eine Kopie des Reisepasses und des Impfzertifikates bis spätestens 6 Wochen vor Reiseantritt, benötigt.

Zahlungsmodalitäten: 20 % Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 21 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für den Zug: 50 Personen (bei Nichterreichen bis 3 Wochen vor Reiseantritt, sind wir berechtigt vom Reise-vertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).

Maximale Teilnehmerzahl: 66 Personen.

Geld/Währung: In Südafrika gilt der Südafrikanische Rand (ZAR). In Namibia gilt der Namibia Dollar (N$). Da das Land unmittelbar an Südafrika grenzt, wird aber auch der Südafrikanische Rand (ZAR) als Zahlungsmittel überall anerkannt. Gängige Kreditkarten (wie Master Card und Visa) werden akzeptiert.

Reiseveranstalter: Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Kurfürstenstraße 112, 10787 Berlin

Reisevermittler: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen

Stand 09/22 – alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Flugplan-, (Hotel-) und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten.

Sitzplatzreservierungen für die Deutsche Bahn: Eine Sitzplatzreservierung ist für alle Vollzahler bereits im Reisepreis enthalten. Diese wird automatisch auf der für Ihre Strecke idealen Reiseverbindung vorgenommen und ist auf dem DB-Ticket, welches Sie mit Ihren Reiseunterlagen erhalten, ersichtlich. Am angegebenen Reisetag können Sie auf der gleichen Strecke auch jeden anderen Zug nutzen. Für eine dann erforderliche Änderung der Sitzplatzreservierung (kostenpflichtig), wenden Sie sich bitte direkt an die Deutsche Bahn.

Bitte informieren Sie uns über Ihren gewünschten Heimatbahnhof, damit wir uns um Ihre optimale Reiseverbindung inkl. Sitzplatzreservierung kümmern können. Die Reiseverbindungen planen wir langfristig für Sie. Teilen Sie uns bitte spätestens 2 Wochen nach Erhalt der Bestätigung mit, falls Sie eine konkrete Zugverbindung wünschen. Eine Änderung der Fahrkarte und Platzreservierung ist danach leider nicht mehr möglich.

Taxi-Service: Wir bieten Ihnen einen Taxi-Service, der Sie von Ihrer Haustür abholt und zum Abfahrtsort (ZOB, Bahnhof, Flughafen) bringt, und Sie nach Reiseende wieder abholt. Diesen Service können Sie ab nur € 28,– p.P. für Hin- und Rückfahrt nutzen. Er gilt für alle Teilnehmer, die innerhalb eines bestimmten Bereichs der Stadt Oldenburg und des Umlandes wohnen. Gerne beraten wir Sie dazu.