0441 99 88 43 35
leserreisen@nwzmedien.de

Lambertihof, Markt 22, 26122 Oldenburg
Mo. bis Fr. 10 bis 17 Uhr

Telefon
Mo. - Fr. 08:00 - 18:00 Uhr
Sa. 09:00 - 14:00 Uhr

Hamburg Elbphilharmonie
Hamburg Elbphilharmonie
Hamburg Elbphilharmonie
Impressionen

Erlesenes Opern-Highlight, Ballett und The Westin Hamburg

Die Elbphilharmonie hautnah – Kulturgenüsse und Luxusdomizil

Termine:
31.05. - 03.06.2024
ab 1.675,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Ausflug inklusive
Frühstück inklusive
Kulturreise
Kurzreise
Musik/Event
Reisebegleitung inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Route für Reisetermin: 31.05.2024 - 03.06.2024
Busreise Hamburg - Die Elbphilharmonie hautnah – Musikgenuss und Luxusdomizil

3 Nächte

Routenbeschreibung:

Tag Ort Start Ende
31.05. Anreise / - -
Anreise nach Hamburg
Anreise per Bus nach Hamburg. Freuen Sie sich am Abend auf ein schmackhaftes Abendessen (3-Gang-Menü / Getränke extra) in einem guten Restaurant in der Nähe des Hotels.
01.06. Hamburg / Deutschland - -
Stadtspaziergang und Alsterschiffsfahrt – am Abend: Ballett in der Hamburgischen Staatsoper
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Spaziergang zum Jungfernstieg, zum Schiffsanleger direkt an der Binnenalster, unweit vom Rathausmarkt gelegen. Elbe und Alster prägen das Fühlen und Denken der Hamburger. Wer ist die Schönste im ganzen Land? Die Elbe haben Sie kennengelernt (Ihr Hotel liegt an der Elbe) – heute lockt die Alster. Von einem gemütlichen Alsterschiff aus wollen wir heute Vormittag einen besonders schönen und romantischen Teil der Hamburger Alster entdecken. Das Schiff gleitet ruhig und gemächlich über die Außenalster und dann durch schmale Kanäle, vorbei an urwüchsigen Uferpartien und gepflegten Stadtvillen reicher Hamburger. Nach der ca. 2-stündigen Rundfahrt hält das Schiff wieder am Anleger „Jungfernstieg“. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Individuelle Rückkehr zum Hotel.

Um 18.30 Uhr erfolgt der gemeinsame Transfer zur Hamburgischen Staatsoper, die mit ihrer über 300-jährigen Geschichte zu den weltweit führenden Opernhäusern der Welt gehört. In der 1. Pause der Ballett-Aufführung werden Sie zu einem exklusiven Aperitif mit Wein und Canapes in den Räumlichkeiten der Oper erwartet.

**************************
Hamburgische Staatsoper |19.30 Uhr ILLUSIONEN – WIE SCHWANENSEE

Ballett von John Neumeier

Nathan Brock (Dirigent)

Musik: Peter I. Tschaikowsky
Choreografie: John Neumeier
Bühnenbild: Jürgen Rose

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

„Illusionen wie Schwanensee“ ist John Neumeiers Version von Peter I. Tschaikowskys Märchen um Prinz Siegfried, der sich in einen Schwan verliebt, welcher die vom Zauberer Rotbart verzauberte Prinzessin Odette ist. Bei Neumeier ist der Prinz ein König, und zwar Ludwig II von Bayern, der „Märchenkönig“ und seine Liebe gilt keinem Märchenwesen, sondern er verfällt einer Vision, die ihn mehr und mehr die Realität vergessen lässt.

Seit der Premiere am 02. Mai 1976 haben Neumeiers „Illusionen“ nichts von ihrem ganz besonderen Zauber verloren. Dank eines Konzepts, das eine psychologische Sicht auf eine Geschichte mit Empathie für die Hauptfigur und Romantik verbindet. Dargeboten von einem Ensemble, welches beweist, dass Ballett „Tanztheater“ ist, verbindet es doch höchste Tanzkunst mit sichtbarer Freude an authentischem Spiel.
**************************
Nach dem Ballett Transfer zurück zum Hotel.
02.06. Hamburg / Deutschland - -
Stadtführung „HafenCity und Speicherstadt“ – am frühen Abend: Oper SAINT FRANçOIS D’ASSISE in der Elbphilharmonie
Alte Lagerhäuser, neue Promenaden, Fleetbrücken, moderne Architektur und ein toller Ausblick auf die Elbe – diese einzigartige Vielfalt erleben Sie heute Vormittag während einer Stadtführung durch die HafenCity und die Speicherstadt. Hamburg hat das Ensemble der über 100 Jahre alten Lagerhallen 1991 denkmalgeschützt und das zu Recht. Der Komplex ist der größte seiner Art auf der Welt. Nach der Stadtführung haben Sie ausreichend Gelegenheit für ein individuelles Mittagessen oder für weitere individuelle Erkundungen.
br> Um 16.30 Uhr treffen Sie sich wieder im Hotel und es erfolgt der gemeinsame Gang zum Großen Saal der Elbphilharmonie.

**************************
Elbphilharmonie (Großer Saal) | 17.00 Uhr SAINT FRANçOIS D’ASSISE (Olivier Messiaen)

Kent Nagano (Dirigent)

Szenische Einrichtung: Thomas Jürgens, Julia Mottl, Georges Delnon

St. François Johannes Martin Kränzle
L‘Ange Anna Prohaska
Le Lépreux Ioan Hotea
Frère Léon Kartal Karagedik
Frère Massée Dovlet Nurgeldiyev
Frère Elie Andrew Dickinson
Frère Bernard Alexander Roslavets

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg Audi Jugendchorakademie

Olivier Messiaens Szenen über den Heiligen Franziskus von Assisi ist weniger eine Oper, als vielmehr ein Oratorium oder noch eher: ein Ritual, für das Messiaen eine der klangfarbenreichsten, beeindruckendsten und schillerndsten Partituren des 20. Jahrhunderts geschrieben hat.

Mehr als 250 Mitwirkende und fünf Stunden Musik zwischen Askese und Ekstase: Mit seiner einzigen Oper »Saint François d’Assise« hinterließ Olivier Messiaen ein gewaltiges Vermächtnis. Sie zeichnet die Lebensstationen des heiligen Franz von Assisi nach, der sich als besitzloser Wandermönch um die Ärmsten der Armen kümmerte und Tieren und Pflanzen predigte. Als Höhepunkt des Internationalen Musikfests bringt Kent Nagano das selten gespielte Werk mit seinen Philharmonikern gleich dreimal auf die Bühne der Elbphilharmonie. In der hochkarätigen Sängerriege finden sich unter anderem Anna Prohaska als Engel und Johannes Martin Kränzle als Franz von Assisi.

Die Oper schildert anschaulich einige prägende Stationen auf dem Lebensweg des Heiligen: die Heilung eines Leprakranken, das Empfangen von Wundmalen an Händen und Füßen und natürlich die »Vogelpredigt« und den »Sonnengesang«, die Franz von Assis besondere Verbindung zur Natur zeigen. Für Olivier Messiaen lag die Vertonung auf der Hand. Nicht nur war er tief gläubiger Katholik, der 60 Jahre (!) als Organist der Pariser Kirche La Trinité wirkte. Als Synästhet erlebte er eine quasi transzendente Wahrnehmung von Farben, Formen und Klängen. Und als leidenschaftlicher Hobby-Ornithologe – ein Zeitvertreib, dem auch der heilige Franz von Assisi frönte – zeichnete er rund 700 Vogelrufe in Notenschrift auf. Seine Musik spiegelt diese Inspirationsquellen auf äußerst farbenreiche Weise wider. Er selbst beschrieb die Oper so: »Sie schildert die fortschreitenden Stadien der Gnade in der Seele des heiligen Franziskus. Alles, was keine Farben, keine Wunder, keine Vögel, keine Frömmigkeit und keinen Glauben enthielt, habe ich ausgespart.«

**************************
Das Konzert dauert bis ca. 21.30 Uhr.
03.06. Hamburg / Deutschland - -
Heimreise
Mit fantastischen Impressionen und meisterhaften Klängen im Ohr, treten Sie heute die Heimreise an.

Ihre Reise

In Hamburg, da duftet die Luft nach weiter Welt und zu entdecken gibt es so viel: Ob Elbe oder Alster, ob Michel, Rathaus oder Staatsoper. Und seit 11. Januar 2017 lockt Hamburg Musikliebhaber aus der ganzen Welt mit einem Konzertsaal,  wie es ihn vorher weltweit noch nie gegeben hat: die Elbphilharmonie! Mitten in der Elbe auf einem historischen Kaispeicher, thront das neue Wahrzeichen der Stadt. Hinter der wohl berühmtesten Fassade Hamburgs befindet sich auch ein außergewöhnliches Hotel: In 40 Meter Höhe beginnen die Zimmer, verteilt auf 21 Stockwerke, mit einem 1300-Quadratmeter-Wellnessbereich und einer Lage, die exponierter kaum sein könnte: Das Hotel „The Westin Hamburg“ in der Elbphilharmonie! Einmal in der Elbphilharmonie schlafen, das werden Sie während dieser besonderen Musikreise in das sommerliche Hamburg. Und wenn Sie morgens aufwachen, schweift Ihr Blick von Ihrem Deluxe-Zimmern in die Weite der Stadt oder auf markante Gebäude der HafenCity und Speicherstadt. Und in der Ferne rauchen die Fabrikschlote des Hamburger Hafens. Es ist die Essenz der Hansestadt, die sich von den Zimmern dieses Hotels in noch nie erlebter Perspektive hinter den deckenhohen Fenstern entfaltet. Das ist Hamburg, gut achtzig Meter über dem Hafengebiet. Einmalig! Die Elbphilharmonie und das Hotel „The Westin Hamburg“ sind ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Musik und der einzigartigen Lage am Hafen. Auf nach Hamburg!

Ihr Hotel:
Das Hotel The Westin Hamburg liegt im Stadtteil HafenCity und thront über dem Konzertsaal der Elbphilharmonie. Das Hotel erstreckt sich über 21 Etagen mit raumhohen Fenstern, viele davon mit Panoramablick auf die Stadt und den Hafen. Das Hotel verfügt über 205 Gästezimmer und 39 Suiten. Wir haben für diese Reise Zimmer in der Kategorie „Deluxe“ gebucht. Alle diese Zimmer blicken Richtung Stadt oder Hafencity/Speicherstadt. Die BLICK Bar auf der 8. Etage mit Champagner Bar begrüßt Gäste und Besucher des Hotels in geselliger Atmosphäre zu Cocktails beim einzigartigen Blick auf die HafenCity und ihre Wasserstraßen. Zudem bietet die Coffee Bar tagsüber Kaffeespezialitäten, Erfrischungen und süße sowie salzige Snacks an. Das Westin Hamburg Spa bietet auf 1.300 Quadratmetern ein Fitnessstudio und einen 20-Meter-Innenpool.

DAS IST ALLES INKLUSIVE

An- & Abreise
  • Inklusive Busfahrt von Oldenburg nach Hamburg und zurück
Während der Reise
  • 3 Übernachtungen im Hotel „The Westin Hamburg“   in Hamburg (Zimmerkategorie: Deluxe mit Blick auf die Stadt/HafenCity/Speicherstadt)
  • Tägliches Frühstücksbuffet
  • Welcome-Dinner als 3-Gang-Menü in einem guten Restaurant am 31.05.2024 (Getränke extra)
  • Aperitif in der Hamburgischen Staatsoper mit Wein und Canapés am 01.06.2024
  • Eintrittskarte (3. Kategorie/Parkett) für das Ballett „Illusionen – wie Schwanensee“ in der Hamburgischen Staatsoper am 01.06.2024
  • Eintrittskarte (1. Kategorie) für das Konzert in der Elbphilharmonie am 02.06.2024
  • Kanalfahrt auf der Alster
  • Thematischer Stadtspaziergang „HafenCity & Speicherstadt“
  • Transfer Hotel-Hamburgische Staatsoper-Hotel
  • Qualifizierte, örtliche Gästeführung
  • Zusätzliche Reisebegleitung (bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl)

Termine & Preise

Reisepreise pro Person:
in Zimmern der Kategorie „Deluxe“
Euro
im Doppelzimmer 1675
im Doppelzimmer zur Alleinbenutzung 2215

Wichtige Hinweise

Besetzungs- und Programmänderung: Die für diese Reise genannten Besetzungen und Programmangaben entsprechen dem Stand der Drucklegung dieses Prospektes. Sollte die Besetzung aus heute noch nicht vorhersehbaren Gründen den Auftritt absagen oder ein Programm geändert werden müssen, so wird die Reise dennoch durchgeführt. Eine Besetzungs- oder Programmänderung berechtigt nicht zu einer kostenlosen Stornierung der Reise.

Hinweis Karten: Bei einer Stornierung der Reise werden 100% der Kosten der Eintrittskarten (€ 232,- p.P.) zzgl. der Stornierungsgebühren gemäß der Hanseat Reisen GmbH Reisebedingungen fällig. Wir haben keinen Einfluss auf die Besetzung, die Qualität der Veranstaltungen sowie auf Platzzuteilung oder Sichtverhältnisse der Plätze und können
daher keine Haftung übernehmen. Bei gemeinsamen Buchungen versuchen wir, Plätze nebeneinander zu vergeben, was in der Regel auch gelingt; eine Garantie dafür können
wir jedoch nicht geben.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 35 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch den Veranstalter zusammengestellte Gruppe: 35 Personen  (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt sind wir berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse. Bitte beachten Sie, dass die Rundgänge teilweise auf Kopfsteinpflaster stattfinden.

Reiseveranstalter: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Stand 02/24 – alle Angaben ohne Gewähr.

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.


Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin (www.crm.de) und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.