NWZ Leserreisen Logo
0441 99 88 43 35
leserreisen@nwzmedien.de

Lambertihof, Markt 22, 26122 Oldenburg

Mo. - Fr. von 9 - 18 Uhr

Logo

Mit dem Rad entlang des Ostseestrandes von Flensburg nach Lübeck

Der Ostseeküstenradweg

Termine 2020:
18.07 - 25.07
25.07 - 01.08
01.08 - 08.08
08.08 - 15.08
15.08 - 22.08
22.08 - 29.08
29.08 - 05.09
05.09 - 12.09
12.09 - 19.09
19.09 - 26.09
26.09 - 03.10
03.10 - 10.10
10.10 - 17.10
ab765,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

AktivreiseRadausflüge inklusiveFrühstück inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihr Reiseprogramm

1. Tag, Samstag: Anreise nach Flensburg

Willkommen im Norden

Unser Tipp, starten Sie Ihre Reise in Lübeck mit einer Vorübernachtung, parken Sie dort Ihr Auto und nutzen Sie am Samstag den Landpartie Transfer nach Flensburg (siehe Extras). Am Ende der Radreise steht Ihr Auto dann direkt wieder für Sie in Lübeck bereit.

Anreise bis 18:00 Uhr, Infogespräch und Radübergabe. Anschließend lädt Deutschlands nördlichste Stadt mit ihrem skandinavischen Flair zum ausgedehnten Bummel ein. Der schöne Yachthafen und die stimmungsvoll restaurierten Handelshöfe der Altstadt lohnen allemal einen Besuch.

2. Tag, Sonntag: Flensburg – Kappeln

Flensburger Förde (ca. 60 km)

Entlang der Flensburger Förde radeln Sie zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands, zum Renaissanceschloss in Glücksburg. Weiter geht es durch das beschauliche Angeln, das Land zwischen Flensburg und der Schlei. Naturliebhaber lockt ein Abstecher in das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, eine Küstenlandschaft mit Salzwiesen, Schilfsümpfen und Dünen, bevor Sie Ihr Hotel in Kappeln erreichen.

3. Tag, Montag: Kappeln– Eckernförde

Halbinsel Schwansen (ca. 46 km)

Am Morgen statten Sie Kappeln einen Besuch ab. Der Museumshafen mit historischen Fischer- und Frachtseglern ist ebenso sehenswert wie die Mühle Amanda, die größte Galerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins. Anschließend radeln Sie durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Adelsgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Hünen- und Hügelgräber sowie das bekannte Ostseebad Damp markieren Ihren weiteren Weg nach Eckernförde.

4. Tag, Dienstag: Dänischer Wohld

Eckernförde – Kiel (47 – 51 km)

Bummeln Sie durch Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllische Hafen, bevor Sie Ihren Weg per Rad durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohld fortsetzen. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser prägen die Region zwischen Eckernförder Bucht, Ostsee und Nord-Ostsee-Kanal. Feinsandige Badestrände mit bunten Strandkörben wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten allerorts Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde, auf riesige Pötte, schöne Kreuzfahrtschiffe, kleine Fischerboote und bunte Segler am Horizont.

5. Tag, Mittwoch: Strände, Seebäder & Knicks

Kiel – Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H. (38 - 58 km)

Mit der Fähre gelangen Sie von Kiel nach Laboe. Direkt an der Wasserkante beginnt Ihre unbeschwerte Radelei zwischen Stränden, Seebädern und Knicks, den charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins. Einige wunderschön gelegene Herrenhäuser säumen Ihren Weg nach Oldenburg, in eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins. Eine interessante Besichtigung verspricht die historische Wallburganlage, die Sie in die slawische Geschichte Oldenburgs zu Zeiten des Mittelalters entführt.

6. Tag, Donnerstag: Salz auf der Haut

Panker/Hohwacht/Oldenburg i.H – Grömitz (35 - 67 km)

Am Morgen geleitet Sie der Oldenburger Graben zurück zur Küste. Auf frischer Fahrt in salziger Luft erreichen Sie schon bald die traditionsreichen Seebäder Dahme und Grömitz. Letzteres beeindruckt mit seiner fast 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick über den langen Sandstrand und bis in die Lübecker Bucht. Übernachtung im Küstenort Grömitz.

7. Tag, Freitag: Lübeck – die Königin der Hanse

Grömitz. – Lübeck (45 – 68 km)

Entlang der Neustädter Bucht erreichen Sie den berühmten Badeort Timmendorfer Strand und bald darauf auch Travemünde, Seebad und einer der bedeutendsten Fährhäfen Deutschlands. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück per Rad oder Bahn in die wunderbare Hansestadt Lübeck. Von Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und Buddenbrookhaus bis Salzspeicher, von Holstentor bis Lübecker Marzipan – es gibt viel zu entdecken! Von Travemünde nach Lübeck kann per Bahn (ca. 23 km) abgekürzt werden (zahlbar vor Ort).

8. Tag, Samstag: Auf Wiedersehen Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Lübeck.

Ihre Reise

Hoher Himmel, weites Meer und weiße Strände, Steilküsten, glanzvolle Küstenstädte und Ostseebäder umrahmen das saftig grüne, leicht gewellte Land im hohen Norden Deutschlands. Zwischen Flensburg, der lebendigen Hafenstadt an der dänischen Grenze und Lübeck, der Perle unter den Hansestädten, radeln Sie in die kulturellen Zentren der Ostseeküste und durch eine abwechslungsreiche Naturlandschaft aus Feldern, Wäldern, Wiesen und Mooren. Entspannt geht es auf stillen Wegen entlang der Küste oder im nahen Hinterland vorbei an Reetdachkaten, Windmühlen, Hünengräbern und verträumten Fischerdörfern. Fangfrische Leckerbissen aus den Tiefen des Meeres versprechen allerorts maritimen Genuss. Genießen Sie eine herrliche Auszeit an der Ostsee!

Hotels Kategorie A:

  • Ramada Flensburg, Flensburg

  • Hotel Stadt Kappeln, Kappeln

  • Hotel Seelust, Eckernförde

  • Hotel Birke, Kiel

  • Hotel Ole Liese, Gut Panker

  • Hotel Hof Krähenberg, Grömitz

  • Hotel Atlantic, Lübeck

Kat A: Komfortable Hotels (i. d. R. 4 Sterne-Standard)

Kat B: Gute Hotels und Gasthöfe (i. d. R. 3 Sterne-Standard)

Es handelt sich um die Beispielhotels, die wir in dieser Kategorie in der Regel buchen. Bitte beachten sie, dass auch andere Hotel derselben Kategorie gebucht werden können.

Das ist alles inklusive

Während der Reise
  • 7 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie A oder B

  • Umfangreiches Frühstücksbuffet

  • Begrüßung und persönliche Radübergabe

  • 7-Tage Servicetelefon

  • Pannenservice

  • Gepäcktransport während der Radtour

  • Ausführliches Karten- und Informationsmaterial

  • Auf Wunsch GPX Daten

  • Schifffahrt Kiel - Laboe

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

1.015

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.330

im Doppelzimmer (Kat. B)

815

im Einzelzimmer (Kat. B)

1.020

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

155

im Einzelzimmer Kat. A

205

im Doppelzimmer Kat. B

125

im Einzelzimmer Kat. B

160

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

945

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.260

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

970

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

135

im Einzelzimmer Kat. A

185

im Doppelzimmer Kat. B

105

im Einzelzimmer Kat. B

140

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

945

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.260

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

970

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

135

im Einzelzimmer Kat. A

185

im Doppelzimmer Kat. B

105

im Einzelzimmer Kat. B

140

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

945

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.260

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

970

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

135

im Einzelzimmer Kat. A

185

im Doppelzimmer Kat. B

105

im Einzelzimmer Kat. B

140

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer (Kat. A)

945

im Einzelzimmer (Kat. A)

1.260

im Doppelzimmer (Kat. B)

765

im Einzelzimmer (Kat. B)

970

Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer ca. € 1,– bis € 5,– p.P./Nacht

Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A (6 x Abendessen; Keine HP in Kappeln)

220

Halbpension Kat. B (5 x Abendessen, keine HP in Kappeln u. Oldenburg i.H.)

120

Landpartie Tourenrad mit 8-Gang Nabenschaltung oder 24-Gang-Kettenschaltung inkl. Fahrradtasche

80

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

10

Landpartie Elektrorad

180

Aufpreis bei Verlängerung pro Tag

25

PKW-Parkplatz vor Ort auf Anfrage, zahlbar vor Ort

Rücktransfer immer am Samstag (Inkl. Fahrrädern, Reservierung erforderlich)

90

Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Rücktransfer zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Vor- und Nachprogramm

Individuelle Verlängerungen (auf Anfrage):

In Lübeck

im Doppelzimmer Kat. A

85

im Einzelzimmer Kat. A

140

im Doppelzimmer Kat. B

65

im Einzelzimmer Kat. B

100

In Flensburg

im Doppelzimmer Kat. A

ab 110

im Einzelzimmer Kat. A

ab 170

im Doppelzimmer Kat. B

ab 85

im Einzelzimmer Kat. B

ab 120

Zusatznächte unterwegs (auf Anfrage):

im Doppelzimmer Kat. A

135

im Einzelzimmer Kat. A

185

im Doppelzimmer Kat. B

105

im Einzelzimmer Kat. B

140

E-Rad-Zuschlag je Zusatznacht

25

Tourenrad-Zuschlag je Zusatznacht

10

Wichtige Informationen

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin (www.crm.de) und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Hin- und Rückreise: Flensburg/Lübeck sind sowohl mit dem Auto, als auch mit der Bahn bequem zu erreichen. Wir empfehlen für PKW-Anreisende, eine Vorübernachtung in Lübeck zu buchen und den Transfer von Lübeck nach Flensburg zu Beginn der Reise wahrzunehmen.

Schwierigkeitsgrad: Aufgrund der Nähe zur Ostsee ist mit gelegentlich stärkeren Winden zu rechnen. Wir nutzen überwiegend gut befestigte Wege, falls notwendig auch Naturstrecken. Die Strecken führen durch überwiegend flaches, teils hügeliges Gelände.

Zahlungsmodalitäten: 10% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 4 Wochen vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl: Ab 1 Personen

Reiseveranstalter: Die Landpartie Radeln und Reisen GmbH, Am Schulgraben 6, 26135 Oldenburg.

Reisevermittler: Hanseat Reisen GmbH, Langenstr. 20, 28195 Bremen

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. Stand 06/20 – alle Angaben ohne Gewähr.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.